Historie

1967

Gründung durch Ing. Heinz Voss mit Unterstützung seiner Frau Doris.
Produkt: Allwetterverdecke für Schlepper

1970

Entwicklung der ersten vollkommen geschlossenen Fahrerkabine mit Heizung für Klein- und Kommunalschlepper von JOHN DEERE

1973

Voss Verdecke weiter entwickelt. Jetzt ist fast die gesamte Kleinschlepperbranche Kunde (Agria, Gutbrod, Holder, JOHN DEERE u.a.)

1975

Aufnahme der Fertigung für Spezialkabinen (Stapler, Radlader, Sonderfahrzeuge)

1977

Umzug innerhalb Madfelds in neue Betriebsräume

1985

Eine neue Ära beginnt: Die erste CNC gesteuerte Stanz-Nibbelmaschine nimmt ihre Arbeit auf.
Kurioses am Rande:
Es findet sich keine Bank zur Finanzierung: "Da ist ein Computer drin, der ist nächstes Jahr unmodern!"
(Die Maschine hat 19 Jahre gelaufen!)

1987

Es spricht sich herum: "Die Firma VOSS ist Spezialist in Sachen Blechbearbeitung." ABB (damals ASEA) und AEG werden Kunden - bis heute!

1989

Die zweite CNC gesteuerte Stanz-Nibbelmaschine und die erste CNC gesteuerte Abkantpresse sind im Einsatz.

1991

Das Laserschneidverfahren hält Einzug. Aufstellung der Trumpf 3003 Flachbett-Laserschneidanlage
mit einem Arbeitsbereich von 3.000 x 1.500 x 15 mm.

1993

Petra Voss tritt nach erfolgreichem Studium (European Master in Management) und mehrjähriger Tätigkeit bei Nixdorf und Dr. Oetker in die Firma ein und übernimmt den kaufmännischen Bereich.

1995

Eine Stanz-Laser-Kombination Behrens CB 25II bietet ungeahnte Arbeitsmöglichkeiten.
Der jetzige Geschäftsführer Johannes Kleine tritt ins Unternehmen ein und heiratet Petra Voss (ab da Kleine).

1996

Nach fast 20 Jahren zur Miete jetzt Eigentümer der Gesamtanlage (3,4 ha): 11.000 m² überdachte Hallenfläche. Aber zunächst viel Renovierungsbedarf.

1997

Anbau Bürogebäude mit Versand

2000

Letzte Fahrerkabine für Kleinschlepper. Produktionseinstellung wegen Kapazitätsengpass

2001

Laserschneidanlage 4 kW "Flachbett" 4 x 2 m mit Hochregallager, 42 Lagerplätze

2002

Umzug der konventionellen Fertigung in neue Räume

2003

Eine weitere Laserschneidanlage 3 kW. Stanz-Laserkombination mit 54 Lagerplätzen
Gründung der Abteilung "Automotive"
Mitarbeiterzahl: 45

2005

Erneut Großinvestitionen im Bereich Laser- (4.5 kW - Highspeed-Laser) und Abkanttechnik (ab sofort Kantung von Blechen bis 8 m Länge möglich).
Eine eigene, renovierte Halle für die Abkantabteilung wird in Betrieb genommen.

2006

"VOSS Gerätebau GmbH" wird jetzt offiziell zu "VOSS Die Blechprofis GmbH".
Zusätzlich zu den bisherigen Geschäftsführern Heinz und Doris Voss wird Petra Kleine (geb. Voss) neue Geschäftsführerin. Ihr Mann Johannes Kleine wird zum Prokuristen ernannt.

2007

40-jähriges Firmenjubiläum mit Tag der Offenen Tür, bei dem gleichzeitig das neue vollautomatische Stanz-Biegezentrum, die neue Produktionshalle und das neu gestaltete Bürogebäude eingeweiht werden. Die Eröffnungsrede hält Friedrich Merz.

2008

Auch in diesem Jahr stehen die Zeichen auf Wachstum.
Die Investition in eine dritte Laserschneidanlage sorgt für spürbare Kapazitätserweiterung.

2009

Besonders in diesem durch die Krise der Weltwirtschaft geprägten Jahr zeigte sich, wie wichtig Flexibilität und solide Unternehmenspolitik sind.
Sie erlaubten es den Blechprofis, auch 2009 erfolgreich im Markt zu bestehen.

2011

Firmengründer Heinz Voss bekommt am 12.05.2011 von Landrat Dr. Schneider in Anerkennung seiner Verdienste den Wirtschaftspreis Hochsauerlandkreis 2010 verliehen.

2013

Heinz Voss wird vom Magazin "Südwestfalen Manager" bei der Wahl zum Manager des Jahres 2013 mit dem 2. Platz in der Kategorie "Unternehmer des Jahres" ausgezeichnet.
Zertifizierung des Unternehmens nach ISO 9001:2008

2014

Zertifizierung zum „Familien-Freundlichen-Unternehmen im Hochsauerlandkreis“.

2015

Zukunftsweisende Großinvestition in Faserlaser mit hochkomplexem Sortiersystem.

2016

Re-Zertifizierung zum „Familien-Freundlichen-Unternehmen im Hochsauerlandkreis“.

2017

50 Jahre VOSS Die Blechprofis, am 28.12.2017 ist es soweit!

2018

Offizielle Feier zum 50. Firmenjubiläum mit Tag der Offenen Tür am 05.05.2018.
Zum Ende des Jahres ziehen sich die Firmengründer Heinz und Doris Voss aus der Firma zurück.
Tochter Petra Kleine wird somit alleinige Gesellschafterin und Geschäftsführerin.

2019

Zertifizierung nach ISO 9001:2015
Erneute Re-Zertifizierung zum "Familien-Freundlichen-Unternehmen im Hochsauerlandkreis"

2020

Corona stellt die Welt auf den Kopf.
Einmal mehr zeigt sich, wie wichtig solide, werteorientiere Unternehmensführung ist.

2021

Doris Voss, Mitgründerin und Seniorchefin, verstirbt im Alter von 79 Jahren.
Wir danken ihr für alles und werden ihr Andenken in Ehren halten.
Johannes Kleine wird zum 2. Geschäftsführer bestellt.